TC Spaichingen

TC Spaichingen

Sie befinden sich auf: Primtal Open > Primtal Open 2014

Bericht Primtal Open 2014

4. Primtal Open beim TC RWR Spaichingen

Zum Start in die Sommersaison hat der Tennisclub Spaichingen vom 2. bis 4. Mai 2014 die überaus beliebten Primtal Open veranstaltet. Es trafen sich 96 Spielerinnen und Spieler um sich in den Klassen Aktive, 40+, 50+ und 60+ zu messen und um Spielpraxis für die bevorstehende Saison zu bekommen. Es wurde in allen Spielen mit viel Ausdauer und sportlichem Ehrgeiz um den Sieg gekämpft, jedoch nie ohne den Blick für das sportliche Miteinander zu verlieren.

Turnierorganisatoren Hans-Rainer Isselhard und Michael Greidenweis wurden unterstützt vom WTB-Oberschiedsrichter Charly Kommer. Sie konnten am Sonntagmittag eine positive sportliche Bilanz ziehen und freuten sich über den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Bei schönem Tenniswetter konnten am Sonntag die Endrunden gespielt werden. Nach drei Turniertagen mit spannendem und hochklassigem Tennissport standen am Sonntagnachmittag die Gewinner fest und konnten neben den Ranglistenpunkten schöne Sachpreise mit nach Hause nehmen.

Damen:

In der Damenkonkurrenz wurde das Feld in zwei 3er Gruppen eingeteilt. Die beiden Topgesetzten Kerstin Baltzer vom Gastgeber TC Spaichingen und Nina Eisele (TC Schwenningen) setzten sich in ihrer Gruppe durch. Im Finale hielt Kerstin Baltzer die klare Oberhand und gewann mit präzisen Schlägen mit 6:1/6:3.

links: Nina Eisele rechts: Kerstin Baltzer

 

Damen 40:

Bei den Damen 40 marschierten die gesetzten Spielerinnen ins Endspiel. Im Finale trafen sich Michaela Deeth (TC Sigmaringen) und Volle Kornelia (TC Esslingen), wobei die Sigmaringerin ihre tolle Siegesserie mit 6:0/6:1 bestätigte.

Damen 50:

Im Endspielt standen sich Helga Baltzer (TC Spaichingen) und Sibylle Wiest (TSV Göllsdorf) gegenüber. Die beiden Damen kannten sich bereits aus den Gruppenspielbegegnungen. In einem langem und umkämpften Finale durfte Helga Baltzer mit 6:4/6:4 als Siegerin die LK-Punkte mitnehmen.

 

Herren A:

Der ungesetzte Steffen Kobel (TC Herrenzimmern) spielte sich souverän bis ins Finale, im Halbfinale gewann er gegen den an zwei gesetzten Felix Baur (TC Markdorf) mit 6:1/6:3. Der Gegner im Endspiel hieß Ingo Fehr vom TA TSV Eschach (vierter der Setzliste). In einem sehr interessanten und knappen Match musste sich Steffen Kobel mit 6:7/5:7 geschlagen geben.

Herren B:

In diesem Wettbewerb hatte Fabian Sauter (TC Lautlingen) gegen Alan Haci (TC Deisslingen-Lauffen) die Oberhand und gewann ganz eng mit 6:4/7:6.

Herren 40:

Bei den Herren 40 standen sich, wie erwartet alle vier Topgesetzten im Halbfinale gegenüber. Letztlich konnten sich der Lokalmatador Uwe Mayer und Hartmut Wenzler vom TC Frittlingen mit deutlichen Siegen den Finaleinzug sichern. In einem Finale mit erstklassigen Ballwechseln konnte sich Hartmut Wenzler nach 6:0/4:6/10:8 in die Siegerliste eintragen.

Herren 50 A:

Robert Muntenjon (TSV TA Öschingen) sicherte sich in dieser Klasse den Siegespokal. Er bekämpfte alle Gegner mit klaren Ergebnissen. Auch im Finale war es gegen Dr. Lutz Fischer (TA SV Sillenbach) mit 6:2/6:4 eine relativ klare Sache.

Herren 50 B:

Kesten Hamann vom TC Krauchenwies konnte bei diesem Turnier eine positive Bilanz ziehen. Er gewann diese Altersklasse mit 6:1/6:4 gegen Rolf Huber-Winter (TC Deisslingen-Lauffen).

Herren 60:

Bei den Herren 60 setzte sich am Sonntag im Endspiel Jürgen Schwarz (BTG Balingen) der Top-Favorit relativ glatt gegen Harald Baltzer vom TC Spaichingen mit 6:1/6:3 durch.

Zum Seitenanfang