TC Spaichingen

TC Spaichingen

Sie befinden sich auf: Mannschaften Jugend/Aktive/Senioren > Sommer 2015

Mannschaften

Mannschaftsbilder 2015

Damen I:

Damen steigen in Verbandsliga auf

Die Damen 1 des TC Spaichingen sichern sich in einem Krimi den Aufstieg in die Verbandsliga. Nach gute Start mit einem klaren 8:1 gegen Obernheim, folgte eine 3:6 Niederlage gegen Frommern/Ostdorf. Dank ihrer Nervenstärke gewannen die Damen die folgenden beiden Partien gegen Dettingen und Ebingen jeweils mit 5:4. Der Tabellenstand zeigte nun ein knappes knappes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Dettingen, Frommern/Ostdorf und Spaichingen. Alle drei Mannschaften hatten drei Siege auf dem Konto. Da Spaichingen allerdings das schlechteste Spiele-Verhältnis hatte, war klar, dass ein hoher Sieg gegen den Tabellenletzten Bisingen her musste. Dies schafften die Damen am letzten Spieltag souverän mit 8:1. Trotzdem war nach dem Spiel nicht klar, ob das zum Aufstieg gereicht hatte. Selbst nachdem die Ergebnisse von Dettingen und Frommern/Ostdorf durchsickerten war nicht klar, ob die Spaichinger aufsteigen würden. Letztendlich mussten die mehr gewonnenen Sätze zwischen Spaichingen und Dettingen entscheiden. Hier hatten die Damen des TC Spaichingen die Nase knapp vorne und durften sich über den Aufstieg in die Verbandsliga freuen.

Auf dem Bild von links nach rechts

Jule Rees - Stephanie Kubaszak - Tamara Welte - Nicole Kubaszak - Romy Büsing - Kerstin Baltzer - Maja Rees


Damen 30

Auf dem Bild von links nach rechts

Andrea Müller - Manuela Barkmann - Hiltrud Schmid - Natascha Hanselowski - Ulrike Steppacher - Simone Ruß

Nicht auf dem Bild: Rosi Engel-Rees, Susanne Schulze-Frey


Damen 50

Damen 50 des TC Spaichingen machen den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt!

Der Grundstein zum Aufstieg wurde schon sehr früh durch die ersten drei Spielen gelegt.

Nach den Siegen gegen die Gruppengegner Dellmensingen (8:1), Langenau (6:3) und Ulm (8:1)

war es dennoch am Ende schwer, den Aufstieg klar zu machen. Im spannendsten Spiel gegen Sigmaringen, unterlagen die Spaichinger Damen 50 knapp mit 4:5. Nach diesem Spiel war zunächst unklar, ob dies zum Aufstieg reichen würde, da die Langenauer, durch die Spaichinger Niederlage auch wieder im Rennen um den Aufstieg waren. Erst nachdem das Ergebnis von Langenau bekannt war, konnten die Spaichinger feiern, da sie mehr gewonnene Matches hatten.

Im kommenden Jahr spielen die Damen 50 somit auf Verbandsebene.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz:

Inge Wolber, Silvia Heimburger, Veronika Mauthe, Gisela Welte, Gabriele Oehrle, Helga Baltzer,

Beate Frei, Sonja Döring, Camilla Stehle, Gerlinde Badstübner

Auf dem Bild von links nach rechts

hinten: Helga Baltzer – Beate Frei – Camilla Stehle – Veronika Mauthe – Gerlinde Badstübner

vorne:  Silvia Heimburger – Susanne Hahn – Gisela Welte -  Sonja Döring – Inge Wolber 

Auf dem Bild fehlen: Gabriele Oehrle – Gabriele Hafner – Anne Ernst – Claudia Birnbreier-Klaiber


Hobby Damen

Auf dem Bild von links nach rechts

hinten stehend : Christiane Merkt - Martina Jäggle - Denise Hottmann - Beatrice Heimann - Anne Ernst - Claudia Bitzer - Nico Pieper
vorne knieend  : Agnes Hermle - Tania Boschanowitsch - Silvia Plass - Ingrid Wenzler
nicht auf dem Foto : Edith Greber - Michelle Skupien


Herren 1

Herren steigen in Verbandsliga auf

Nach einer starken Saison feierte auch die 1. Herrenmannschaft des TC RWR Spaichingen den Aufstieg in die Verbandsliga. Erst am letzten Spieltag der Bezirksoberliga sicherten sich die Spaichinger die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg.

Nach deutlichen und souveränen Auftaktsiegen gegen Frittlingen (9:0) und, in der Höhe durchaus überraschend, gegen Ebingen 2 (7:2), folgte ein kleiner Rückschlag mit einer unglücklichen 4:5 Niederlage zu Hause gegen Belsen. Dabei verloren die Spaichinger alle Doppel, nachdem sie nach den Einzeln bereits mit 4:2 geführt hatten. Durch diese Niederlage konnten vor dem letzten Spieltag  Belsen, Herrenzimmern und Spaichingen noch auf den Aufstieg in die Verbandsliga hoffen.

Dadurch standen die Spaichinger im letzten Heimspiel gegen Herrenzimmern unter dem Druck unbedingt gewinnen zu müssen. Das gelang dann mit einem 6:3-Sieg am Ende souverän und so war der Aufstieg perfekt.

Das ausgeglichen stark besetzte Team war ein großer Trumpf in dieser Saison. Zum Einsatz kamen folgende Spieler:

Adrian Gött, Christian Götz, Markus Baltzer, Günter Gönner, Steffen Aicher, Calvin Klaiber, Kaveh Jourabchian und Luka Protic.

Auf dem Bild von links nach rechts

hinten: Günter Gönner – Steffen Aicher – Markus Baltzer

vorne:  Christian Götz – Calvin Klaiber– Adrian Gött


Herren 50 (2)

Auch die Herren 50-2 haben sich den Aufstieg gesichert.

Auf dem Bild von links nach rechts

stehend: Klaus Braun – Winfried Klaiber– Paul Palombo

sitzend:  Hans-Rainer Isselhard – Stefan Witt – Norbert Welte

Leider nicht auf dem Bild: Werner Schorr, Dietmar Ilg


Zum Seitenanfang